Freitag, Juli 31, 2020
Start Blog

Wie lange hält SD-Karte im Dauerbetrieb in Raspberry Pi

Und plötzlich stürzt der Raspberry Pi ständig ab. Warum? Die SD Klarte ist kaputt.

Wenn man Informationen über die Haltbarkeit der SD Karte in einem Raspberry Pi sucht, so findet man sehr viele nichtssagende Informationen. Mal soll sie länger halten, mal kürzer.

Aus diesem Grund hier ein exaktes Beispiel. So lange funktioniert die SD Karte

Auf dem Raspberry läuft CCU.io im 24 Stunden Dauerbetrieb. Das bedeutet, der Rasperry holt jede Minute Log Dateien ab und speichert diese ab.

Lösung: iTunes konnte keine Verbindung herstellen

2

Selten aber doch hat iTunes Probleme bei der Verbindung mit den Geräten wie iPhone, iPad und iPod.

Die Fehlermeldungen sind z.B.

  • iTunes konnte keine Verbindung zum iPhone herstellen, da eine ungültige Antwort vom Gerät erhalten wurde.
  • iTunes konnte keine Verbindung zum iPad herstellen, da eine ungültige Antwort vom Gerät erhalten wurde.
  • Falsche Geräte ID vom iPhone
  • Fehler beim Synchronisieren der Fotos. Keine neuen Fotos vorhanden.

Ursache für den Fehler scheint eine Fehlerhafte ID zwischen Computer und Geräte zu sein. Besonders häufig tritt der Fehler bei langsamen Computern auf. Ein Grund dafür scheint zu sein, dass viele Benutzer mitten in der Kommunikation zwischen iPhone und Computer das Gerät abstecken und wieder neu anschließen, da sie glauben, es funktioniert nicht.   Durch dies kann die ID der Geräte zerstört werden.

Orange Pi Zero Benchmark

Der kleinste und günstigste Orange Pi Zero kommt mit WLAN und Netzwerk aber ohne HDMI Ausgang. Er hat eine ARM A7 CPU mit 3 Cores und 1.2GHZ. Er ist bereits ab 8 Euro mit 512 MB Ram zu haben. Orange Pi Zero begnügt sich im Leerlauf mit gerade mal 2 Watt Strom und bei Volllast zieht er ca. 3,5 Watt.

Leistung Orange Pi Zero – Orange Pi Zero Benchmark

Wir haben eigentlich eine nur sehr geringe Leistung beim Orange Pi Zero erwartet. In etwa im Bereich des Raspberry PI B. Doch wir wurden hier positiv überrascht.

Raspberry Pi 3 gegen Orange Pi PC2

Von Orange Pi gibt es sehr viele Modelle. Angefangen vom kleinen Orange Pi Zero bis zum Orange Pi Plus2. Preislich starten die Orange Pi bei etwa 8 Euro und gehen bis 50 Euro hoch. Man kann diese derzeit nur direkt in China bestellen über Aliexpress.

Wir haben den Orange Pi PC2 als erstes getestet. Dieser kostet 19 Euro. Als Vergleich lassen wir ihn gegen den Raspberry Pi 3 antreten.

Benchmark Raspberry Pi 3 gegen Orange Pi PC2

Der Orange Pi PC2 ist bis zu 12 Mal schneller als der Raspberry Pi 3.

Beim UnixBech Benchmark ist der Orange Pi PC2 um 70% schneller als der Raspberry Pi 3.

ioBroker Node Red Raspberry Serial Arduino Heimautomation

Projekt Heimautomation – Smart Home mit Arduino ioBroker und Raspberry.

Die Vorgeschichte:

Ob man zu Hause nun ein Bussystem wie EIB, KNX, DMX oder sonstige System Systeme verwendet oder eine normale Verkabelung und eine zentrales Steuersystem, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Auf einer Bauen- und Wohnen Messe haben wir kürzlich das System von der österreichischen Firma Evon Home gesehen. Das System von evonHOME verwendet kein Bus System. Man verwendet hier Standard- Schalter und normale Verkabelung. Hier steckt keine Intelligenz in den einzelnen Schalter, wie bei einem Bussystem. Das Geherin ist hier die Steuerzentrale, das Controller Modul. Zusätzlich zum Controller gibt es die einzelnen Module mit digitalen Eingängen und Relais. Diese schalten Lichter und Rollos. Das Besondere an dieser Lösung ist, die einzelne Module funktionieren in der Grundfunktion auch noch ohne der Zentrale, dem Controller. Eine geniale Lösung.

Raspberry Pi mit I2C Port Expander MCP23017 16 Relais schalten

In diesem Beispiel haben wir einen Raspberry Pi 3 mit 3 Relaisboards über einen MCP23017 I2C Port Expander verbunden und schalten die Relais darüber.

Man kann so über einen MCP23017 16 Relais steuern. Über den I2C Port vom Raspberry Pi kann man bis zu 8 MCP23017 ansteuern (man kann dem MCP23017 8 verschiedene Adressen zuweisen). Somit könnte man ganz einfach 128 Relais steuern.

Achtung Raspberry Pi Strom:

Der Raspberry Pi hat nicht genügend Strom um 16 Relais zu schalten!! Man muss eine zusätzliche Stromversorgung anstecken. Wir haben ein zusätzliches Breadboard Netzteil angeschlossen.

Für die Steuerung der Relais mit dem Raspberry Pi über einen Port Expander MCP23017 muss am Raspberry Pi I2C aktiviert sein. Dies kann man die der raspi-config per Commandline machen oder über den Desktop Raspberry PI Configuration.

Slots selbst bauen – So easy geht es

In einem Online Casino zu spielen, ist heutzutage gar nicht schwer. Einfach über den PC oder das Smartphone anmelden und schon kann es losgehen. Dafür brauchen die Spieler noch nicht einmal Eigenkapital, denn mithilfe von Freispielen kann es direkt losgehen. Für alle, die eine ganz andere Herausforderung suchen und einfach mal über den technischen Tellerrand schauen wollen, gibt es eine Idee: Eine Slot-Maschine selber bauen. Klingt schwieriger als vielleicht gedacht, bringt allerdings nicht nur Spaß beim Zusammenbauen, sondern später auch beim selber spielen.

Raspberry Pi Relais schalten über GPIO

Relais über den Raspberry Pi zu schalten, gehört bei fast jeder Heimautomatisierung dazu. Man benötigt dazu Relais die mit 5V laufen. Diese Relais kann man sehr günstig einkaufen. Es gibt sie vom 1-fach Relais bis zum 16-fach Relais Brett. Das 16-fach Relaismodul benötigt meist eine eigene Stromversorgung. Pro Relais kann im Normalfall (je nach Type) bis zu 220Volt mit 10 Amper schalten. Natürlich aber auch geringere Spannungen.
Für die Verwendung der Relais über den Raspberry Pi muss am Raspberry Pi die Software WiringPi installiert sein. Wie man WiringPi auf dem Raspberry Pi installiert, findet man auf der WiringPi.com Webseite.

Aufbau und Verkabelung Raspberry Pi 4-fach Relais.

4-fach-Relais Raspberry
4-fach-Relais Raspberry – Schaltung funktioniert, ist aber nicht optimal. Siehe weiter unten!

Raspberry Pi 3 Unixbench Test

Der Raspberry Pi 3 hat jetzt einiges mehr an CPU Power. Da die CPU nun 4 Kerne hat, arbeiten diese auch schneller. Dazu kommt noch das eingebaute Wireless Modul. Somit spart man sich das USB Modul für W-Lan. Er benötigt jedoch etwas mehr Strom als seine Vorgänger. Das hatten wir bei der ersten Installation sofort bemerkt. Das Nokia 750mA Netzteil brachte den Raspberry Pi 3 bei der Installation ständig zum Rebooten.  Mit dem 1000mA Netzteil gab es dann keine Probleme. Obwohl auch dies leicht ans Limit geht, da der Raspberry Pi 3 kurzzeitig bis zu 6,5 Watt zieht. (Wovon unser HDMI – VGA Adapter etwa 1,5 Watt benötigt)

TP-Link TL-WA860RE WLAN Repeater Test – Bericht

Der WLAN-Repeater von TP-Link TL-WA860RE kommt mit einem integrierten LAN-Port Netzwerkanschluss und kann dadurch auch Geräte ohne WLAN in das Wireless Netzwerk einbinden. Ebenso verfügt der Adapter über eine Steckdose und somit verliert man keine Steckdose in der Wohnung. Dadurch ist der TP-Link TL-WA860RE ein kleiner Alleskönner.

03WLAN-Repeater

Man kann den TP-Link TL-WA860RE verwenden als:

  • WLAN-Repeater
  • Range Extender
  • RJ45-Ethernet Netzwerk WLAN Adapter
  • Steckdose

Der Adapter arbeitet nur im 2.4GHz Bereich und unterstützt WLAN 802.11b/g/n. Die maximale Übertragungsrate sind 300Mbps. Der LAN RJ45 Port ist ein 100Base-TX.